SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse Staffel 1, 2.ST

VfR Bad Lobenstein   SV BW Neustadt
VfR Bad Lobenstein 2 : 2 SV BW Neustadt
(0 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse Staffel 1   ::   2.ST   ::   07.10.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Martin Köhler, Markus Strobel

Assists

Sandro Badermann

Gelbe Karten

Martin Köhler, Tony Rathmann

Torfolge

0:1 (50.min) - Martin Köhler (Sandro Badermann)
0:2 (60.min) - Markus Strobel
1:2 (81.min) - VfR Bad Lobenstein
2:2 (88.min) - VfR Bad Lobenstein

Perfekte Woche knapp verpasst

Nachholspiel 2. Spieltag 11teamsports Landesklasse

VfR Bad Lobenstein- Blau-Weiß‘90 Neustadt (Orla)

7. Oktober 2017, 15.00 Uhr

Endstand 2:2 (Halbzeit 0:0)

 

Torefluch gegen Lobenstein besiegt und sich selbst dann auch noch

 

Im Nachholspiel vom 2. Spieltag trafen im Derby erneut der VfR Bad Lobenstein und die Blau-Weißen aus Neustadt (Orla). Beim zweiten Versuch musste man wegen der Unbespielbarkeit des Rasenplatz im Koseltal auf den Lobensteiner Kunstrasenplatz ausweichen.

Bisher war für die Orlastädter in der Kurstadt kein Blumentopf zu holen. In den letzten 4 Begegnungen hatten die Blau-Weißen noch keinen Treffer erzielt, aber dafür 14 Gegentreffer erhalten.

Neustadt wollte natürlich die Serie der Erfolgslosigkeit im Saale-Orla-Derby endlich durchbrechen um damit in der Tabelle den Anschluss ans Mittelfeld nicht zu verlieren. Die Hausherren wollten natürlich nach 2 Niederlagen in Folge wieder in die Erfolgsspur zurück finden.

Die letzten Heimspiele der Lobensteiner gegen die Orlastädter wurden jeweils zum Debakel für die Blau-Weißen. Mit 5:0 und 6:0 Toren waren die Begegnungen eine klare Sache für Lobenstein.

Die Neustädter sind aber nicht nach Lobenstein gefahren, um die Punkte daher zu schenken und zeigten bereits in den ersten Aktionen, dass man durchaus auch den vollen Erfolg suchte.

Markus Strobel steckt auf Sandro Badermann durch, der aber den herauslaufenden Torhüter Steinbach nicht überwinden kann (5.). Dann geht der Pass von der Grundlinie durch Marcel Käpnick gleich an drei Mitspielern vorbei, die nächste Führungschance vorbei (10.).

Dann zieht der beste Mann auf dem Platz Markus Strobel ab und Lobenstein‘s Torhüter Richie Steinbach brummten die Fäuste bei der Abwehr (11.).

Dann kamen die Hausherren zu ihren Gelegenheiten, erst hält Keeper Haase überragend gegen den durchgebrochenen Linke (18.), dann trifft Mai nur das Aussennetz (20.). Das war es aber auch schon mit der Offensivherrlichkeit der Kurstädter in der ersten Hälfte.

Die Blau-Weißen ließen keine weiteren Gastgeberchancen zu und hatten ihrerseits die Riesenchance zum Torerfolg als Strobels Eingabe, der zentral postierte Khalil Naif den Ball aus 3 Metern nicht über die Linie bugsieren konnte (31.).

So ging es mit einem Unentschieden der ansehenswerten Art und Weise in die Kabinen.

Nach Wiederbeginn das gleiche Bild, die Gäste von der Orla machten das Spiel und der Gastgeber fand kein echtes Mittel um seine beeindruckende Heimserie gegen die Neustädter auszubauen.

Sandro Badermann setzt sich auf der rechten Seite gegen seine Gegenspieler durch und die Flanke findet am langen Pfosten Martin Köhler, der zur verdienten Führung einnetzte (0:1, 50.).

Als Markus Strobel den Hammer auspackt und mit einem Schuss aus 25 Metern mit Mach 2 den Ball ins Eck jagt (0:2, 60.), sah es nach einem sicheren Auswärtsdreier der Orlastädter aus.

Im Gefühl des möglichen Dreiers, schalteten die Blau-Weißen unerklärlicher Weise einen Gang zurück, was wiederum die Gastgeber nutzten.

Einen Freistoß aus dem Halbfeld unterläuft Tony Rathmann und Goalgetter David Linke kann freistehend zum Anschlusstreffer einschieben (1:2, 81.).

Jetzt witterten die Lobensteiner nochmals Morgenluft und setzte die Orlastädter Abwehr unter Druck. Und tatsächlich quasi mit dem Schlusspfiff wird der andere Sturmpartner Sebastian Mai in Szene gesetzt, der die letzte Chance dann zum Ausgleich nutzt (2:2, 88.).

So riss am Ende zwar die Torlosserie der Neustädter gegen Lobenstein und trotzdem war es ein gefühlter Punktverlust von 2 Punkten anstatt des tatsächlichen Punktes in der Kurstadt.

Es hätte eine perfekte Neustädter Woche mit 3 Siegen in Folge werden können, aber trotzdem kommt man nun besser in der Liga zum Laufen und 7 Punkte aus 3 Spielen in einer Woche ist eine tolle Leistung, auf der man in den nächsten Begegnungen aufbauen kann. adiv

 

Aufstellungen:

Lobenstein:

Steinbach (TW), Dittmar, Munzer, Wirth (C), Richter (71. Zwicker), Hölzel, Ernst (60. Heymer), Remmert (75. Röppischer), Rzoska, Linke, Mai

 

Neustadt:

Haase (TW), Plietzsch, Käpnick, Meyer (C), Opel, Naif ( (75. Engler), Köhler (GK), Szalek, Badermann, Strobel, Rathmann (GK, 85. Lindig)

 

Torfolge:

0:1 (50. Köhler), 0:2 (60. Strobel), 1:2 (81. Linke), 2:2 (88. Mai)

 


Zurück



... lade FuPa Widget ...