SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse Staffel 1, 7.ST

SV Moßbach   SV BW Neustadt
SV Moßbach 3 : 5 SV BW Neustadt
(3 : 4)
1.Männer   ::   Landesklasse Staffel 1   ::   7.ST   ::   01.11.2020 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Opel, Mateusz Szalek, Robin-Lee Engler, Sandro Badermann, Paul-Daniel Bursuc

Assists

Mateusz Szalek, Bernhard Grimm, Robin-Lee Engler, Sandro Badermann

Gelbe Karten

Bernhard Grimm

Zuschauer

270

Torfolge

0:1 (11.min) - Daniel Opel per Elfmeter (Robin-Lee Engler)
1:1 (16.min) - SV Moßbach
1:2 (19.min) - Robin-Lee Engler (Mateusz Szalek)
1:3 (27.min) - Sandro Badermann (Bernhard Grimm)
1:4 (28.min) - Mateusz Szalek
2:4 (37.min) - SV Moßbach
3:4 (38.min) - SV Moßbach
3:5 (70.min) - Paul-Daniel Bursuc (Sandro Badermann)

Erneuter Auswärtsieg im Derby

Spielbericht 7. Spieltag Landesklasse, Staffel 1

SV Moßbach- SV Blau-Weiß‘90 Neustadt (Orla)

Endstand 3:5, Halbzeit 3:4

 

Dritter Auswärtssieg vor dem Lockdown im Derby

 

Die Herzogelf hatte sich für ihr Kirmessonntagsspiel einiges vorgenommen. Mit dem Verzicht auf Vorgeplänkel, Phrasengedresche und Hashtag-Aufgeliste wurde die Hausherren auf das brisante Lokalderby heiß gemacht. Der Wille war da ein Derbykampf dem Favoriten aus der Orlastadt zu bieten. Einige Moßbacher Akteure waren sicherlich auch ein wenig übermotiviert in diese Partie gegangen.

Aber schnell wurde in dieser Partie klar gemacht, wer aus dem letztem Spiel vor dem sinnlosen Lockdown als Sieger hervorgehen will. 

Minütlich spielten sich die Gäste hochkarätige Chancen heraus, vorerst ohne Torerfolg. Die Abwehr der Moßbacher hatte fast ein Schleudertrauma, um dem Passspiel der Blau-Weißen zu folgen.Martin Köhler zum Ersten (1.) links vorbei, Matti Szalek (2.) ebenfalls um Zentimeter links vorbei, dann Badermann auf den Querbalken (4.). Der nächste Versuch von Robin-Lee Engler ging knapp neben den rechten Pfosten (7.) und auch die Freistossvariante mit dem Endpunkt Robin-Lee Engler, dessen Schuss Torhüter M. Jünger entschärfen kann, findet nicht sein Ziel (8.). Der nächste ungestüme Einsatz von M. Jünger erneut gegen Robin-Lee Engler zwingt den souveränen Schiedsrichter Dirk Läsker zum Strafstoßpfiff für die Gäste, dessen Ausführung Routenier Daniel Opel dem Moßbacher Keeper keine Abwehrchance läßt (0:1, 11. Min.).

Mit der ersten Befreiungsaktion erzielten die Hausherren eine Ecke, die Kapitän T. Grau per Kopf zum Ausgleich in die Moßbacher Glückseligkeit traf (1:1, 16. Min.).

Kurzes Schütteln der Neustädter und schon war die erneute Führung durch Robin-Lee Engler hergestellt, der von links ins lange Eck trifft. 

Mit der nächsten Möglichkeit spielt Bernhard Grimm den Pass in die Schnittstelle und Sandro Badermann bedankt sich mit der Verwandlung zur 3:1 Gästeführung (1:3, 27. Min.). Kaum war der Gästejubel verklungen, packte Erneut Mittelfeldmann Matti Szalek den rechten Fuß aus und schmettert den Ball aus der zweiten Reihe ins Moßbacher Netz (1:4, 28.Min.).

So langsam konnten die Moßbacher Spieler einen leidtun. Wenig Entlastung und kurz hinter der Mittelinie wurden die Angriffsversuche vereitelt, aber eine wirkliche Entscheidung war nach einer gespielten halben Stunde noch nicht wirklich gefällt.

Erst versucht F. Pillhofer seinen Mitspieler F. Thümmel in Szene zu setzen, dessen Kopfball eine sichere Beute von Dominik Naujoks wurde (35.).

Der nächste Moßbacher Versuch war ein Standard, der aus der Mitte ins Zentrum gespielt wurde. F. Seidel streicht der Ball über die Haare ins Neustädter Gehäuse zum Anschlusstreffer (2:4, 37. Min.). Nur eine Minute später keimt die Moßbacher Hoffnung, als ein Fehlzuspiel von Steven Simon zurück auf F. Neupert kommt, der es sich nicht nehmen läßt mit seinem sattem Schuss ins lange Eck auf einen Treffer an die bis dahin dominierenden Neustädter heranzukommen (3:4, 38. Min.).

Die letzte Möglichkeit der ersten Hälfte hat dann Daniel Opel, dessen Flanke von Keeper M. Jünger mit Mühen zur Ecke abgewehrt wird (40.).

Mit dem Pausenpfiff war der Tenor im Rund der, daß es eine kurzweilige Begegnung ist, dessen Ende noch einiges bereit hält.

Die Attraktivität der ersten Hälfte konnte in der zweiten Hälfte nicht mehr gehalten werden. Neustadt spielte geduldig sein Spiel herunter und versuchte die Moßbacher Angreifer vom eigenen Strafraum fernzuhalten. Was im Großen und Ganzem auch gelang. Die Gastgeber bemühten sich, blieben aber ungefährlich in ihren Angriffsbemühungen. 

Die Entscheidung brachte dann der eingewechselte Daniel Bursuc. Erst scheitert er noch mit seinem Schuss ins kurze Eck (65.), macht es dann kurz darauf besser, als die Kombination über Martin Köhler zu Sandro Badermann kommt, dessen Eingabe von der rechten Seite Daniel Bursuc zum Führungsausbau verwerten kann (3:5, 70. Min.).

Als Fazit bleib, daß in diesem Spiel die Kurz wackelnde Defensive der Neustädter am Ende durch die Power der starken Neustädter Offensive kompensiert wurde und gleich fünf verschiedene Neustädter Torschützen den Derbysieg klar machten.

So blieb es am Ende beim Willen der Hausherren auf einen großen Fight, die aber bis auf ein kurzes Aufflammen mit stumpfen Waffen kämpften. So konnte der Favorit der Begegnung verdient drei Punkte von der Autobahn an die Orla nehmen.

Mit dem drittem Auswärtssieg geht die GrüttnerElf in die zwangsweise Lockdownpause mit der Ungewissheit, wie die Saison weitergeführt wird. 

Passend zum Abpfiff auf unbestimmte Zeit spielt das Moßbacher Sportplatzteam Frederic Chopin‘s Trauermarsch. Auf der einen Seite zur verdienten Niederlage der Grün-Weißen am Kirmeswochenende und zum anderen auf die durch den behördlich verordneten Lockdown für den Amateursport und der Ungewissheit, ob in diesem  Jahr überhaupt noch einmal der geliebte Sport ausgeübt werden kann.

Die Hoffnung bleibt, dass die Oberen die relative Ungefährlichkeit des Outdoorspiels erkennt und mit der Kehrtwendung Amateurfussball wieder zuläßt. Adiv

 

Aufstellungen:

Moßbach:

Jünger (TW), Thümmel (GK), Rocktäschel, Hoffmann (GK)(70. Opelt), Grau (C), Meyer (12. Lukes), Güdter (GK), Seidel (GK), Pillhofer (60. Aschenbrenner) Heyne, Neupert

Neustadt:

Naujoks (TW), Meyer (C), Opel (64. Bursuc), Grau, Köhler, Engler R., Badermann, Engler M., (80. Cypionka), Grimm, Simon (51. Talabidi), Szalek

 

Torfolge:

0:1 Opel ( 11. Min., Foulstrafstoss), 1:1 Grau, 1:2 Engler R. (19. Min.), 1:3 Badermann (27. Min.), 1:4 Szalek (28. Min.), 2:4 Seidel (37. Min), Neupert 3:4 (38.), 3:5 Bursuc (70. Min.)

 





... lade FuPa Widget ...