SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

2.Männer : Spielbericht Regionalpokal, VF

SV BW Neustadt II   VfB 09 Pößneck
SV BW Neustadt II 2 : 1 VfB 09 Pößneck
(0 : 1)
2.Männer   ::   Regionalpokal   ::   VF   ::   17.11.2018 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Markus Thuy

Assists

2x Bernhard Grimm

Zuschauer

264

Torfolge

0:1 (15.min) - VfB 09 Pößneck
1:1 (72.min) - Markus Thuy (Bernhard Grimm)
2:1 (86.min) - VfB 09 Pößneck (Eigentor) (Bernhard Grimm)

Halbfinaleinzug der Zweiten durch den Derbysieg gegen Pößneck

Viertelfinale des Regiopokals – Neustadts Zweite empfing den Tabellenführer der KOL VfB Pößneck zum SOK-Derby. Ein Spiel, welches in der Vergangenheit immer wieder neugierige Zuschauer auf den Sportplatz brachte. Denn der Kampf um den Titel „Nummer 1 im Kreis“ war stets kampfbetont und aufregend. Dieses Mal kamen 264 Zuschauer an dem kalten Samstagnachmittag zur Roten Erde um sich die Neuauflage des SOK-Derbys anzusehen.

Die Pößnecker Mannschaft war favorisiert, nahm von Anfang an das Spiel in die Hand und kam zu ersten Chancen. Neustadt stand erstmal tief in der eigenen Hälfte und beschränkte sich auf Konter.

Lufthoheit bei Standards war vor dem Spiel die Devise von Trainer A. Grau. Doch gleich die erste Ecke war drin. Neumann brachte den Ball rein, Schröter gewann das Kopfballduell. D. Seidel im Neustädter Tor parierte zwar, doch der Nachschuss war drin. 0:1 – 15 Minuten waren gespielt.

Anschließend weitere Angriffe der Gäste, welche die Neustädter Defensive immer wieder in Gefahr brachte. Doch zu ungenaue Abschlüsse und ein starker D. Seidel verhinderten das 0:2 aus Neustädter Sicht.

Angriffe der Hausherren waren in der ersten Hälfte eher Mangelware, meistens scheiterte es am letzten Pass.

Nichtsdestotrotz sahen die Zuschauer bisher ein unterhaltsames Spiel, welches im zweiten Durchgang noch ein wenig an Dramaturgie zunehmen sollte.

Was auf Neustädter Seite in Halbzeit eins noch Mangelware war, zeigte sich nun in Hälfte Zwei. In den ersten 10 Minuten gab es 3 „Hochkaräter“ (F. Seidel, M. Thuy, R. Engler) welche jedoch nicht zum Ausgleich führten. Dieser wäre zu diesem Zeitpunkt hochverdient gewesen.

Die Hausherren spielten nun offensiver und boten den zahlreichen Zuschauern ein gutes Spiel.

72 Minuten dauert es, bis die Neustädter Zweite endlich zum Torerfolg kam.

Der junge B. Grimm spielten einen starken Ball in den Lauf von Kapitän M. Thuy, dieser hob den Ball über den herauseilenden Keeper – 1:1. Riesenjubel in ganz Neustadt.

Nun war alles auf Angriff. Neustadts Reserve nahm nun zunehmend das Heft in die Hand. Vor allem die A-Junioren Spieler Grimm, F. Seidel und M. Neumann zeigten, welch großes Potential in der Neustädter Jugend steckt.

5 Minuten vor dem Ende wurde das Drama perfekt. Freistoß von Grimm aus gut 35 Metern, in den Strafraum, der Pößnecker Götze tauchte ab und köpfte den Ball ins eigene Tor – 2:1 für Neustadt. Spieler, Trainer und Zuschauer rannten auf den Platz und vereinigten sich zu einer Jubeltraube.

Der Sieg war perfekt – denn auch die 5 Minuten Nachspielzeit des über den gesamten Spielverlauf souveränen Schiedsrichters T. Ganz, wurden schadlos überstanden.

DERBYSIEG gegen Pößneck – der Titel „Nummer 1 im Kreis“ bleibt an der Orla und der Traum vom Pokalsieg lebt weiter.

Die weiteren Ergebnisse:

Triptis - Gleistal 0:2 (Triptis nicht angetreten)

Kickers Maua - Thüringen Jena 0:3

Thalbürgel - Jena Zwätzen II 1:3 n.V.


Zurück



... lade FuPa Widget ...