SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreispokal, 1.R

VfB Steudnitz 1990   SV BW Neustadt II
VfB Steudnitz 1990 0 : 1 SV BW Neustadt II
(0 : 1)
2.Männer   ::   Kreispokal   ::   1.R   ::   30.08.2020 (14:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Paul Weise

Assists

Ronny Neubauer

Gelbe Karten

Tobias Thuy

Torfolge

0:1 (13.min) - Paul Weise per Kopfball (Ronny Neubauer)

Glanzloser Sieg gegen unterklassigen Gastgeber

An einem verregneten Sonntagnachmittag reiste "Die Zweite" nach Camburg-Dornburg um in der 1. Runde des Kreispokals gegen den VfB Steudnitz 1990 e.V. anzutreten.

Bereits in der 11. Spielminute gab es die erste gefährliche Annäherung an das gegnerische Tor. Nachdem M. Szalek einen Freistoß aus sehr guter Position auf listige Art und Weise vor dem Pfiff der Unparteiischen A. Möser am leeren Kasten vorbei schlenzt, setzt er den regulären Versuch an das Gebälk. Doch nur 2 Minuten später klingelt es dennoch im Kasten. Ein gut getretener Eckball von Ronny "Egon" Neubauer findet mit Paul Weise einen Abnehmer, der wenig Mühe hat, per Kopfball, das 0:1 für unsere Elf zu markieren.

Nach knapp einer halben Stunde lässt M. Szalek erneut sein fußballerisches Können aufblitzen, indem er aus dem Fußgelenk und mittels des Außenristes einen Ball über 35m zum startenden M. Hirsch streichelt. Unser Hirschi nimmt den Ball gut mit, lässt den letzten Verteidiger aussteigen, scheitert jedoch am gut aufgelegten Steudnitzer Schlussmann M. Hanemann. Die anschließende Ecke wird von Ronny "Mauschi" Neubauer wieder gut auf den kurzen Pfosten gebracht, jedoch kitzelt M. Käpnick den Ball per Kopf am langen Pfosten vorbei. Im direkten Anschluss folgt ein fußballerisch sehenswerter Spielaufbau - Käppi bringt einen gefühlvollen Ball auf M. Hirsch, der frech versucht den Torhüter per Kopfball zu überlupfen, doch dieser ist erneut auf dem Posten und fängt ihn mit der Mütze.

Nach guten ersten 45 Minuten bat das Schiedsrichtergespann um A. Möser zum Pausentee.

Der 2. Spielabschnitt lässt sich relativ schnell zusammen fassen. Die Blau-Weißen haben gefühlt 80% Ballbesitz und bestimmen das Spiel klar. Es gibt unzählige Möglichkeiten das Spiel klarer zu gestalten, doch fehlt immer wieder der entscheidende letzte Pass oder der Mut auch mal aus der zweiten Reihe ein Pfund in die gegnerischen Maschen zu knallen. Nicht zuletzt liegt es auch am gegnerischen Libero Danny Clauss, der im Stile der Kreisligalegende "Manni" alles hinten raus kracht, was ihm vor die Füße fällt, dass es zum Schluss beim verdienten aber mühsam wirkenden 0:1 für unsere Jungs bleibt. Somit erreichen wir die nächste Runde des Pokals und sind gespannt auf die Auslosung.


Quelle: F. Anton

Fotos vom Spiel





... lade FuPa Widget ...