SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

3.Männer : Spielbericht 2. Kreisliga, 14.ST (2009/2010)

SV 1990 Ebersdorf   SV BW Neustadt III
SV 1990 Ebersdorf 0 : 2 SV BW Neustadt III
(0 : 0)
Sportgerichtsurteil
3.Männer   ::   2. Kreisliga   ::   14.ST   ::   12.05.2010 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Marcel Könitzer, Andreas Müller

Zuschauer

35

Drei Punkte am grünen Tisch bekommen

Da die Ebersdorfer einen gesperrten Spieler einsetzten, wird das Spiel im Nachhinein mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Neustadt gewertet.In einem von Beginn an rassigem Zweitkreisligaspiel gingen die Gastgeber nach katastrophalem Fehlpaß der Neustädter in der 6.Minute mit 1:0 in Führung. Doch postwendend glich nur eine Minute später A.Grau mit einem direkt verwandeltem Freistoß zum 1:1 aus. Schon in der 11.Minute wiederrum nach einem Abstimmungsfehler der Neustädter Hintermannschaft gingen die Ebersdorfer mit 2:1 in Führung. Doch auch diese wurde in der 24.Minute egalisiert, der Torschütze nach Vorlage von A.Grau war A.-Jun.Spieler F.Böttcher. In der Folge waren die Neustädter immer Spielbestimmender als die Hausherren, doch man machte sich durch die eigenen Fehler das Leben immer selbst schwer. So geschehen in der 33.Minute als F.Hohl auf der rechten Seite nicht resolut klärte und die Gastgeber wieder mit 3:2 in Führung gingen. Bei diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt und in der 64.Minute erziehlte M.Thuy nach einem schönem Solo gegen vier Gegenspieler den Treffer zum 3:3. Jetzt war wieder alles offen und beide Mannschaften versuchten den Führungstreffer zu erziehlen. Auf Neustädter Seite hatte der eingewechselte S.Müller zwei gute Möglichkeiten, aber er scheiterte jeweils aus spitzem Winkel ganz knapp. In der 82.Minute sollte es dann aber soweit sein, nach schönem Direktspiel und Vorlage von M.Scherzer erziehlte M.Thuy die völlig verdiente Führung zum 4:3 und die Sensation lag in der Luft, daß der bis dahin zu Hause ungeschlagene Tabellenführer die erste Heimschlappe einstecken muß. Doch in der 90.Minute in Anschluß an eine Ecke gelang den Gastgebern doch noch der Ausgleich zum 4:4. Über die gesamten 90 Minuten gesehen war es ein gerechtes Unentschieden und die Neustädter wünschen den Ebersdorfern viel Erfolg in der ersten Kreisliga. Noch eine Anmerkung kann ich mir nicht verkneifen. Die Ebersdorfer Fans sind noch unobjektiver als letztes Jahr die von Helmsgrün, aber dafür kann ja leider die Heimmannschaft nichts, denn die kann sie sich ja nicht aussuchen.


Quelle: Th.Schroth



... lade FuPa Widget ...