SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisoberliga , 6.ST (2013/2014)

TSV 1898 Oppurg   SV BW Neustadt II
TSV 1898 Oppurg 1 : 2 SV BW Neustadt II
(0 : 1)
2.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   6.ST   ::   15.09.2013 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Henry Nitschke

Assists

Christian Chukwuemeka, Ronny Weck

Gelbe Karten

Andy Kappe, Andre Götze

Zuschauer

120

Torfolge

0:1 (23.min) - Henry Nitschke (Christian Chukwuemeka)
1:1 (51.min) - TSV 1898 Oppurg
1:2 (85.min) - TSV 1898 Oppurg (Eigentor) (Ronny Weck)

Zweiter Derbysieg am Wochenende

Nachdem die Neustädter die erste Hürde am Wochenende zu Hause souverän gegen die TSV aus Ranis gemeistert hatten, mussten die Blau-Weißen zum nächsten Derby reisen. Am Sonntag warteten die Oppurger, die ebenfalls über ihren eigenen Erwartungen in die Saison gestartet waren und bestrebt waren, diese Leistung auch gegen die Neustädter unter Beweis zu stellen. Bei herbstlichen Temperaturen und einer 120 Mann Kulisse, gab Referee Lörzer die Partie frei. Sowohl die Hausherren als auch die Gäste gingen ein enorm hohes Tempo. Viele Zweikämpfe im Mittelfeld und viele Torraumszenen machten dieses Derby zu einem sehr sehenswerten Spiel. Die ersten gefährlichen Aktionen kamen auf das Tor der Gäste. Immer wieder setze sich Rein durch und brachte die blau-weiße Hintermannschaft in Bedrängnis. In der 9 min machte sich der Stürmer auf, ließ seine Gegenspieler hinter sich und brachte die Hereingabe zu unpräzise vor das Gehäuse. Ebenfalls Rein lief nur drei Minuten später auf Valentin zu, der den Abschluss am Tor vorbei segeln sah. In der 15. Minute konnten die Oppurger das erste Mal jubeln. Doch der Torschrei verhallte schnell wieder. Assistent Erbse hatte eine Abseitsstellung der Oppurger gesehen, womit er völlig daneben lag. Oppurg nun bestrebt in Führung zu gehen. Nach einem wiederholtem Versuch, die Neustädter mit einem Eckball auszuhebeln, klärte Weck auf Larose, der sich allein auf den Weg machte und den gut positionierten Chukwuemeka sah. Dieser versuchte sich mit einem Schuss aus spitzem Winkel, welchen Lange noch parieren konnte, ehe Nitschke zum 0:1 abstaubte. (25.) Fünf Minuten später war es wieder der Ex-Oppurger Nitschke, der aus der Drehung nur den Pfosten traf. Für die hohe Intensität des Spiels mussten beide Trainer Tribut zahlen. Erst traf es Oppurgs Spielmacher Razavi, der humpelnd vom Platz ging, ehe Neustadts Plontke mit einer Oberschenkelzerrung ausgewechselt werden musste. Mit dem 0:1 ging es in die Halbzeit.
Keine 5 Minute nach der Pause versuchte sich wieder Nitschke- wieder nur der Pfosten. Drei Minuten nach dieser Aktion belohnte sich Rein für seine wiederholt engagierte Leistung. Nach einer missglückten Abseitsfalle schnappte sich der Stürmer die Kugel und ließ sich im 1 gegen 1 nicht zweimal bitten. Beide Teams wollten jetzt den Dreier. Neustadt machte dabei den fitteren Eindruck und konnte sich in der Folge die besseren Aktionen erarbeiten. Erst war es Nitschke, der Lange in die Arme schoß, bevor Weck aus 7m die Latte traf. Neustadt hatte in der 73. min mächtig Glück. Der eingewechselte Wunderlich zirkelte einen 20m-Ball an den Innenpfosten. Die Entscheidung fiel in der 87. Spielminute. Eine scharfe Freistoßhereingabe beförderte Müller unglücklich ins eigene Netz und Neustadt konnte die 1:2 Führung bejubeln. In den letzten fünf Minuten schwammen die Gäste nochmal ordentlich. Grau, Rosenbusch und Götze mussten jeweils bei einer Rettungsaktion auf der Linie alles riskieren, ehe der Schiedsrichter das Spiel abpfiff. Blau-Weiß Neustadt II mit drei Siegen in Folge auf dem 2. Tabellenplatz. Oppurg verliert das zweite Mal in dieser Saison und rutscht auf die 8. Position.





... lade FuPa Widget ...