SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisoberliga , 21.ST (2013/2014)

SV BW Neustadt II   TSV 1898 Oppurg
SV BW Neustadt II 0 : 3 TSV 1898 Oppurg
(0 : 3)
2.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   21.ST   ::   06.04.2014 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Andy Kappe

Zuschauer

103

Torfolge

0:1 (16.min) - TSV 1898 Oppurg
0:2 (39.min) - TSV 1898 Oppurg
0:3 (44.min) - TSV 1898 Oppurg

Rabenschwarzer Tag

Kreisoberliga / 21.Spieltag
SV Blau-Weiß`90 Neustadt II – TSV 1898 Oppurg I 0:3 (0:3)
Oppurg mit verdientem Auswärtssieg dank indiskutabler Neustädter Leistung

Bei herrlichstem Fußballwetter empfingen die Kicker der 2.Mannschaft vom SV Blau-Weiß`90 Neustadt die Gäste vom TSV 1898 Oppurg I. Die Gastgeber mit dem etwas besseren Start in die Partie. In der 6.min nahm Neustadts Torjäger vom Dienst, Weck einen Ball herrlich an und zog aus der Drehung ab. Der Schuss verfehlte nur um Zentimeter das Gästegehäuse. Nur drei Minuten später trat Meyer einen Neustädter Eckball hoch nach innen in den Fünfmeterraum des TSV, dort behinderten sich Abwehrspieler und eigener Torwart gleichermaßen und der Ball landete zur 1:0 Führung der Blau-Weißen im Gästetor. Doch umso überraschender die Entscheidung des Schiedsrichters Kubis aus Jena, dieser entschied auf Torwartbehinderung und Freistoß für Oppurg. In der 16.min dann die erste Gästemöglichkeit nach schönem Zuspiel aus dem Oppurger Mittelfeld in die Tiefe der Neustädter Abwehr auf Müller, vollendete dieser zur bis dato völlig überraschenden Gästeführung. Doch danach wendete sich das Blatt zu Gunsten der Gäste. Mit der Führung im Rücken wirkten sie sicherer und Neustadt verfiel in eine Art „Schockstarre“. Die folgenden fast 20 Minuten gehörten den Gästen, da sich auf Neustädter Seite kaum ein Akteur wehrte. In der 19.min rettet Blau-Weiß Keeper Valentin in letzter Sekunde per Fuß gegen Müller. Oppurg nun immer sicherer und überlegener. In der 23.min ein erneuter Fehlpass der Heimelf, diesmal von Götze in die Beine eines Oppurgers, der im letzten Moment gerade noch von Neustadts Schlussmann Valentin gestoppt werden konnte. Die nächsten Oppurger Torchancen dann in der 24. Und 28.min, beide Male durch Müller. Ein erstes Lebenszeichen der Hausherren dann erst wieder in der 35.min. Hier spielte Poser seinen Mitspieler Krüger im Gästestrafraum frei, doch dieser verzog knapp. In der 39.min nahm dann das „Unglück“ seinen Lauf, als Götze und Meyer sich verspekulierten und einen langen Ball völlig falsch einschätzten dafür aber Gästespieler Müller gedankenschnell reagierte, schob dieser zum 2:0 für den TSV ein. Als wenn an diesem Nachmittag nicht schon genügend Missgeschicke passiert wären, zu allem Überfluss unterlief Neustadts Keeper Valentin in der 44.min dann auch noch ein Fangfehler und Schütze erhöhte auf 3:0 für Oppurg. Das Fazit der 1.Spielhälfte fiel eindeutig aus. Eine verdiente Gästeführung gegen schwache Hausherren, die jedoch etwas zu hoch ausfiel. Einfache Fehler im Spielaufbau und Defensivverhalten sowie mangelnde Präsenz in Zweikämpfen, zu wenig Biss und Kommunikation auf Neustädter Seite machten es den Gästen leicht. Hinzu kommt eine taktisch gut eingestellte Gästeelf, die mit einem stark spielenden Braunsdorf der Neustadts Weck keine Luft zum atmen ließ das Neustädter Offensivspiel einengte bzw. zerstörte. Mit hängenden Köpfen schlichen Neustadts Kicker in die Kabine zur Pausenpredigt. Diese dürfte an diesem Sonntagnachmittag deftig ausgefallen sein. Nach der Pause Neustadt mit viel Wut im Bauch. In der 48.min wurde Weck im Gästestrafraum gelegt und Schieri Kubis zeigte auf den Strafstoßpunkt. Der gefoulte schoss gleich selbst und scheiterte an Gästekeeper Lange. Dies war die Möglichkeit zum Anschlusstreffer und einer eventuellen Aufholjagd. In den folgenden 15 Minuten passierte nicht viel, außer zwei heimischen Torchancen durch Poser. In der 66.min eine der wenigen Gästemöglichkeiten in Hälfte zwei als eine scharfe Eingabe von links von Freund und Feind verfehlt wurde. In 68.min dann die wohl beste Gästemöglichkeit bei einem Wunderlich-Solo, dieser verstolperte den Ball jedoch leichtfertig. In der 75.min dann der wohl letzte Aufreger der Partie. Ein glasklares Foulspiel an Weck übersah nicht nur der Referee, nein er überhörte es zudem auch noch. Danach plätscherte die Partie bis zum Abpfiff einer dahin. Am Ende ein verdienter Gästesieg in einem schwachen Kreisoberligamatch. Mit einer durchschnittlichen Leistung holten die Gäste einen hochverdienten Auswärtserfolg in der Orlastadt. Neustadt hingegen versagte an diesem Nachmittag im Kollektiv mit einer Unmenge an individuellen Fehlern. Diese Vorstellung der Heimmannschaft sollte gut ausgewertet und danach schnell abgehakt werden.


Neustadt:
Valentin- Kappe ( ab 78.min Höhne), Meyer, Larose, Grau, Rosenbusch, Poser, Weck, Götze , Fraubös ( ab 46.min Sattler), Krüger ( ab 57.min Hohl)

Oppurg:
Lange – Böttcher, Sykora, Wunderlich, Sinkwitz ( ab 69.min Halbig), Razavi ( ab 71.min Stengel), Hölzer, Müller ( ab 81.min Pernt), Braunsdorf, Schütze, Hercher

Schieri: Kubis (Jena)

Zuschauer: 103





... lade FuPa Widget ...