... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

2.Männer : Spielbericht Kreisoberliga , 12.ST (2014/2015)

TSV 1898 Oppurg   SV BW Neustadt II
TSV 1898 Oppurg 2 : 0 SV BW Neustadt II
(2 : 0)
2.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   12.ST   ::   09.11.2014 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Zuschauer

100

Torfolge

1:0 (20.min) - TSV 1898 Oppurg
2:0 (30.min) - TSV 1898 Oppurg

Und täglich grüßt das Murmeltier

Die 2 Mannschaft reiste am vergangenen Sonntag zum erwartet schweren Auswärtsspiel nach Oppurg. Nach der 3:6 Pleite in der vergangenen Woche, wo man vergaß sich mit Punkten zu belohnen, wollten die Blau-Weißen den Bock endgültig umstoßen.

Die ersten 20 Minuten verliefen recht Ereignislos bis sich die Neustädter im Aufbauspiel einen Katastrophalen Bock erlaubten. Kapitän A. Rein lies sich nicht zwei mal bitten und verwandelte eiskalt zum 1:0 für den Gastgeber (20.) Neustadt agierte nun Aggressiver jedoch ohne zwingenden Zug zum Tor.

In der 30. Minute trat genau das ein was sich schon durch die ganze Saison zieht.Die Riesenchance zum Ausgleich bleibt ungenutzt und der Gegner bestraft dies Eiskalt. Rizeria trifft im Gegenzug zum 2:0 (30.) Kurz darauf übersah der Unparteiische eine Tätlichkeit von A. Rein. Völlig unnötig trat er an der Seitenlinie gegen A. Grau nach.

Die Gäste um Kapitän R. Weck steckten jedoch nicht auf. Ein Eckstoß der Neustädter führte Grau kurz aus und passte auf den am Strafraum stehenden Dutkiewicz. Dieser prüfte aus rund 20 Metern Lange im Oppurger Tor. Seinen Schuss verlängerte A. Kappe ins Tor. Die Neustädter jubelten jedoch nur kurz, denn der Schiedsrichter entschied auf Abseits und übersah scheinbar den am Pfosten "stehenden"!! Oppurger.

Somit ging man beim Stand von 2:0 zur Pause. In der zweiten Spielhälfte hätte Rein binnen 4 Minuten alles klar machen können. Jedoch scheiterte er zwei mal am gut aufgelegten D. Valentin.

Ab der 60 Minute dann nur noch Neustadt. Immer wieder rannte man gegen den aus 11 Mann bestehenden Abwehrblock der Hausherren an. Die Oppurger beschränkten sich nun nur noch aufs "Bolzen" und schlugen einen langen Ball nachdem anderen hinten hinaus.

Auffällig waren die Hausherren nur noch mit folgender Aktion. Beim Stand von 0:0 hatten die Gastgeber immer einen Ball parat. In der zweiten Spielhälfte mussten die Gäste das Spielgerät stellen da keine Bälle mehr da waren. So viel zum Thema "Fair Play"!

Eine Schrecksekunde gab es noch. Bei einem Pressschlag im Mittelfeld verletzte sich K. Meyer am Knie und musste mit der Trage vom Feld gebracht werden. An dieser Stelle wünschen wir dir Gute Besserung und hoffentlich baldige Genesung.

Da Gästetrainer S. Engler schon drei mal wechselte mussten die Gäste das Spiel zu zehnt beenden. R. Weck hatte noch die Chance den Anschlusstreffer zu markieren. Jedoch scheiterte er an Lange.