... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

2.Männer : Spielbericht Kreisoberliga , 19.ST (2014/2015)

TSV 1860 Ranis   SV BW Neustadt II
TSV 1860 Ranis 6 : 0 SV BW Neustadt II
(2 : 0)
2.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   19.ST   ::   14.03.2015 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Andy Kappe, Daniel Sattler, Steve Dittrich

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (10.min) - TSV 1860 Ranis
2:0 (12.min) - TSV 1860 Ranis
3:0 (47.min) - TSV 1860 Ranis
4:0 (50.min) - TSV 1860 Ranis
5:0 (60.min) - TSV 1860 Ranis
6:0 (85.min) - TSV 1860 Ranis

Desolate Mannschaftsleistung!!!

Das Derby am 19. Spieltag der Kreisoberliga Jena-Saale-Orla zwischen Ranis und Neustadt II fand unter nebligen und kalten Bedingungen statt. Genauso unschön wie das Wetter begann auch das Spiel für die Neustädter Zweite Mannschaft. Trotz Spielbestimmender Anfangsphase hatte Ranis die erste Chance durch Martin Pechmann nach einer Ecke, welche jedoch Denny Valentin entschärfen konnte. Neustadt weiter mit mehr Ballbesitz, doch die Tore schossen wiedermal die anderen. Nach 10 Minuten schoss der Raniser Jonny Ludwig das 1:0, nachdem die Neustädter Defensive geschlafen hatte. Nur 2 Minuten später dasselbe Spiel, nur hieß diesmal der Torschütze Benjamin Brei. Aus 18 Metern hob er den Ball in den Kasten von Neustadt – 2:0.
Erst jetzt wachten die Gäste auf. Sie übernahmen mehr und mehr das Spiel, kam jedoch nur über Standardsituationen in Torraumnähe – Zwingend waren diese Angriffe jedoch meistens nicht.
In der 28. Spielminute dann die erste gefährliche Situation. Einen 20-Meter Freistoß setzte Daniel Sattler jedoch knapp neben den rechten Pfosten.
Nun wieder ein Lebenszeichen der Raniser. In der 32. Spielminute konnte Neustadt nur mit Mühe auf der Linie klären, sonst wäre das wahrscheinlich die Vorentscheidung gewesen. Der Konter nach dieser Rettungstat hätte der Anschlusstreffer sein müssen, jedoch scheiterte Tobias Krüger im 1 gegen 1 am starken Torhüter Christian Molle.
So ging man in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit war Neustadt wieder besser im Spiel, doch auch das Schiedsrichtergespann trug nun seinen Teil zu diesem Spiel hinzu. In der 47. Minute wurde Benjamin Brei in klarer Abseitsposition auf die Reise geschickt, jedoch blieb die Fahne des Assistenten unten. Abgezockt legte Brei den Ball rüber auf Jonny Ludwig und dieser markierte mit seinem 2. Treffer das 3:0.
Nun war für die Raniser der Bann gebrochen und es klappte jeder Fernschuss. Nach 51. Minuten schoss Benjamin Brei eine Flanke in den Neustädter Strafraum, welche immer länger wurde und sich schließlich ins Tor senkte – 4:0.
Von Neustadt nun nichts mehr zu sehen. Gelegentliche Angriffsversuche wurden nicht konsequent zu Ende gespielt und so ergaben sich keine Torchancen.
In der 60. Minute erzielte Benjamin Brei das nächste Traumtor für Ranis. Aus 25 Metern zog er ab und der Ball knallte unhaltbar in den rechten oberen Winkel zum 5:0.
Die einzige Torchance der Neustädter in der zweiten Halbzeit hatte Daniel Sattler. Nachdem er sich im Strafraum durchsetze, strich sein Schuss jedoch knapp über die Latte.
Im Gegenzug erzielte Ranis in der 87. Minute noch das 6:0. Torschütze war Christopher Schubert, der Keeper Valentin keine Chance ließ.
Ein am Ende verdiente Sieg der Raniser Mannschaft und ein spielerisch sowie mannschaftlich erschreckend schwaches Auftreten der Neustädter „Zweiten“. Um auch nächste Saison in dieser Kreisoberliga zu spielen, muss sich in den nächsten Spielen einiges ändern.