... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

2.Männer : Spielbericht Kreisoberliga , 21.ST (2014/2015)

SV BW Neustadt II   FC Thüringen Jena
SV BW Neustadt II 0 : 6 FC Thüringen Jena
(0 : 2)
2.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   21.ST   ::   28.03.2015 (11:30 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Steve Dittrich, Daniel Sattler, Felix Anton

Gelb-Rote Karten

Andre Götze (39.Minute)

Zuschauer

33

Torfolge

0:1 (16.min) - FC Thüringen Jena
0:2 (32.min) - FC Thüringen Jena
0:3 (57.min) - FC Thüringen Jena
0:4 (62.min) - FC Thüringen Jena
0:5 (68.min) - FC Thüringen Jena
0:6 (71.min) - FC Thüringen Jena

... und täglich grüßt das Murmeltier

Am 21. Spieltag trafen die 2. Mannschaft des SV Blau-Weiß Neustadt und der FC Thüringen Jena aufeinander. Die Ausgangspositionen waren klar. Jena als Tabellendritter klarer Favorit und Neustadt im Tabellenkeller versuchte wie in der Vorwoche einen Punktgewinn zu ergattern. Neustadts Zweite agierte von Beginn an Defensiv gegen sofort, anstürmende Jenenser. Dieses „Bollwerk“ hielt nur ein Viertelstunde. Der über das ganze Spiel überragende Lukas Szudra setzte sich auf der rechten Seite durch, flankte an Mann und Maus vorbei. Am langen Pfosten stand jedoch Severin Wipf völlig frei und schoss mit einem satten Flachschuss das 0:1.
Wiederum eine Viertelstunde später kam Severin Wipf aus 20m zum Schuss. Der Ball wurde unglücklich abgefälscht und flog über Denny Valentin ins Neustädter Tor – 0:2.
Anschließend stand der Schiedsrichter im Mittelpunkt. Ein langer Ball auf den Jenenser Stürmer fing Denny Valentin ab, prallte jedoch mit diesem voll zusammen. Daraufhin hatte sich der Neustädter Kapitän, Andre Götze, nicht unter Kontrolle und schubste den Stürmer zu Boden.
Daraufhin entstand eine Spielertraube. Als dieses Gemenge vom Schiedsrichter aufgehoben war, berat er sich mit seinem Linienrichter. Die Folge, Gelb für den Stürmer von Thüringen Jena, Gelb-Rot für Andre Götze und zum Erstaunen von Allen glatt Rot für den Neustädter Andre Grau. Die Begründung vom Linienrichter, es sei eine Tätlichkeit vorangegangen.
Nun folgte eine sportlich sehr faire Geste des Spielers von Thüringen Jena, der die Sache beim Schiedsrichter aufklärte. Eine Tätlichkeit lag in keinster Form vor und die rote Karte wurde zurück genommen. Vielen Dank nochmal s für diese faire Aktion des Spielers.
So ging man in die Pause.
Neustadt nun mit einem Mann weniger und einem komfortablen Rückstand.
Man steckte jedoch nicht auf und so hatte man in der 50. Minute die erste nennenswerte Chance. Daniel Sattler eroberte den Ball im Mittelfeld, Matthias Hirsch schickte Felix Anton. Der jedoch vergab um Zentimeter.
Postwendend schoss der FC Thüringen Jena das 0:3 und damit war dies auch die Vorentscheidung.
Bei Neustadt lief nun nichts mehr zusammen und die Gäste spielten Ihre Überlegenheit aus.
Es resultierten 3 weitere Treffer zum 0:6 Endstand.
Aus Neustädter Sicht kann man sagen, dass man am Ende mit diesem Ergebnis noch gut bedient ist.
In dieser Form ist der FC Thüringen Jena ein klarer Aufstiegsfavorit.
Man kann nur hoffen, das Neustadt in 2 Wochen im selbst ernannten Derby in Moßbach auf Wiedergutmachung bedacht ist.